Endlich wieder Kinder- und Jugendflohmarkt

Am 3. Oktober wird durch den Verein YouRoPA e.V. der Kinder- und Jugendflohmarkt auf dem Universitätsplatz in Fulda veranstaltet. Ab 12:00 Uhr können die Händeler:innen Im Alter von 7 bis 26 Jahren ihre Stände aufbauen. Ab 13:00 Uhr beginnt der Markt auf dem Universitätsplatz der Domstadt. 

Nachdem der Kinder- und Jugendflohmarkt im letzten Jahr aufgrund der Pandemie ausgefallen ist, können sich die jungen Händler und Händlerinnen wieder freuen. Der Verein YouRoPA e.V. richtet ab diesem Jahr den liebgewonnenen Flohmarkt aus. Start ist am Sonntag den 3. Oktober ab 12:00 Uhr mit dem Aufbau und 13:00 mit dem Verkauf auf dem Universitätsplatz in Fulda. Handelsschluss ist 17:00. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Ebenfalls entfällt, aufgrund der hessischen Gesetzgebung zu Sonn- und Feiertagen, die Standgebühr.

Bereits am 18. Juli dieses Jahres gab es einen ersten Auftakt. In Kooperation mit dem AWO Stadtteiltreff Südend waren auch erwachsene Händler:innen erlaubt. Der Verein und der Stadtteiltreff schauen auf einen gelungenen Markttag in den Fuldaauen zurück.

Auf dem Flohmarkt am 5. September können Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 26 Jahren die Gelegenheit nutzen, ihre einstigen Schätze zu verkaufen. Egal ob gut erhaltene Kleidung, Spielsachen, Brettspiele und Bücher, sie alle sind zu schade, um auf Speichern, in Kellern, Kisten und Kästen ihr Dasein zu fristen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben in den Sommermonaten die Chance, die Sachen auf „ihrem“ Flohmarkt zu verkaufen und anderen Kids eine Freude zu machen. 

Auf dem Flohmarkt können die jüngeren Verkäuferinnen und Verkäufer erste Erfahrungen im Umgang mit Geld sammeln und bei Bedarf auch pädagogische Unterstützung bekommen. 

Dabei gibt es folgendes zu beachten: Die Waren müssen kindgerecht sein, kommerzielle Händler oder Personen, die vorwiegend größere Mengen jugenduntypischer Waren, wie z.B. Haushaltswaren, Werkzeuge, Kurzwaren etc. verkaufen möchten, erhalten keine Standflächen.

Der Verein YouRoPa e.V. kann auf ein langjähriges Engagement sowohl im internationalen Bereich, als auch auf lokaler Ebene mit Aktivitäten wie z.B. die Projekte „Nähbar/ Kleidertauschladen“ in der L14zwo in Fulda zurückblicken. „Diese Erfahrungen und das kreative Know-how möchten wir gerne in die Ausgestaltung des Kinder- und Jugendflohmarkts einfließen lassen. Durch ein Kreativangebot für Kinder und Jugendliche bzw. Familien wird der Markt zusätzlich attraktiver und gewinnt dadurch neuen Schwung.“ Claire Weiß (Organisatorin des Flohmarktes)

Für das Jahr 2021 hat der Verein YouRoPa e.V. bereits weitere Kinder- und Jugendflohmärkte vereinbart. Ob diese wieder wie gewohnt an den ersten Samstagen des Monats auf dem Uniplatz stattfinden können, ist gerade in Klärung. Nähere Infos über diesen und zukünftige Flohmärkte gibt es auf www.youropa-fulda.de .